Tuesday Talk with: Aljoscha Kondratiew - General Manager Solebox


Hallo Aljoscha , vielen Dank das Du ein Teil von "a neverending journey" auf www.lesstalktravelmore.com

werden möchtest.

1. Erzähle mir ein wenig über Dich. Wie alt bist Du? Woher kommst du? Was Ist/Sind deine Aufgaben und warum ist Reisen so wichtig für Dich? Hey – ich bin 31 Jahre alt – wohne aktuell in Köln und bin als general manager für solebox verantwortlich. Tja warum ist reisen für mich wichtig – zum einen reise ich beruflich viel, ich muss aber auch sagen, dass ich wohl ohne meine privaten reisen und die dadurch gewonnen Eindrücke, etc. wohl beruflich auch nicht dahin gekommen wäre, wo ich heute bin. 2. Wie oft pro Jahr verreist du? Aktuell sehr viel - Beruflich bin ich jeden Monat ein paar Tage unterwegs. Privat versuche ich mindestens 1x im Jahr nach New York zu kommen, was auch ganz gut klappt. Hier und da ein paar Städtetrips und 1x bis 2x in die Sonne. 3. Was war dein Lustigstes Erlebnis auf einer deiner Reisen? Schwierig - so viele Lustige Dinge... aber irgendwie bleiben oft die beeindruckenden Sachen hängen - ich kann mich an einem Trip nach NY erinnern, zwei Freunde und ich unterwegs zu einem Konzert von Kid Cudi, er war damals noch recht unbekannt - hat gerade sein erstes Mix Tape rausgebracht mit Day N Nite. Wir gehen also auf diese Show in der Knitting Factory - haben glaube ich 9 Dollar gezahlt - Cudi kam mit der UBahn an und hat sich ganz entspannt mit uns unterhalten, war sogar eher beeindruckt, dass wir ihn kannten und plötzlich kamen immer mehr Acts dazu - Big Sean stand auf einmal dabei - Er hatte gerade seinen Deal bei Roc a Fella unterzeichnet - Kanye West fuhr vor - und das alles für 9 Dollar...hahaha zu lustig ! 4. Wie entscheidest du deine nächste Reise und was ist für Dich wichtig? Beruflich sind meine Reisen oft an andere Leute bzw. Events geknüpft – generell lasse ich mich aber bei privaten Reisen von meinen Freunden – Kontakte aus der Industrie etc. inspirieren. 5. Was ist für Dich Im Urlaub wichtig (Erholung, Fitness, Entspannung, Abenteuer, Spaß)? Primär Erholung, aber an zweiter Stelle dann auch Abenteuer, bzw. Kultur 6. Was repräsentiert Dich am besten? Entspannung oder Bewegung - Entspannung Mut oder Ängstlichkeit - Mut aber auch dabei manchmal Angst Abenteuer oder Langweiliger Standard –Abenteuer Günstig oder teuer - kommt drauf an, aber leider oft teuer Farbe oder gar keine - Schwarz und Grau 7. Wann ist deine Lieblingsjahreszeit? Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter und Warum? Frühjahr – ich mag diese Zeit wenn die Tage wieder länger werden, die ersten Drinks auch draußen schmecken und das Leben sich generell wieder mehr auf der Straße abspielt. 8. Welchen Tageszeitpunkt magst du am Liebsten und Warum? Abends bzw. nachts – ich bin absolut kein Frühaufsteher und habe das Gefühl, dass ich abends immer am kreativsten bin. 9. Bist du mehr der Entdecker oder bleibst du bei deinen alltäglichen Routinen wenn es um die Reiseentscheidung geht? Ich würde sagen eine Mischung aus beidem - ich bin grundsätzlich immer auf der Suche nach neuen Orten – aber es gibt einfach Stapels die ich immer gerne mache – eine Woche Südfrankreich ist einfach immer gut im Sommer! 10. Wo wird der nächste Urlaub sein? Ich hatte vor Bali zu bereisen, aber das ist erst mal on hold – alternativ schaue ich gerade nach Mexico. 11. Was inspiriert Dich? So vieles – Streetculture – Fashion – aber auch Interior Design. 12. Wenn ich Dich fragen würde, was würdest du nie auf eine Reise vergessen mitzunehmen abgesehen von Pass-, Visa- ETC., Was wäre das? Ich habe mir vor kurzem in Tokyo bei bape so einen Charger gekauft, der für alle Stromnetze geht – also UK, USA und EU etc. der ist definitiv auf jeder Reise dabei. 13. Nenne mir, fünf Sachen die immer in Deiner Tasche zu finden sind wenn du auf einer Reise gehst? Besagter Charger, Power Bank, Kopfhörer, Notizbuch, Kugelschreiber 14. Buch, Zeitung, Zeitschriften oder Handy, IPad / Laptop – was repräsentiert Dich am besten und warum? Handy und Zeitschriften – das Smartphone erleichtert so viel – Uber – Google Maps etc. Gerade bei Städtereisen ist das mein absoluter täglicher Begleiter – aber klassische Magazine sind auf Reisen genauso wichtig für mich. 15. An welchen Moment erinnerst du Dich gern zurück wenn du auf deine bisherigen Reisen zurückdenkst? Oft an den Moment morgens bevor es losgeht – die Vorfreude aber auch immer der Gedanke ob man alles dabei hat. 16. Was sind Deine Lieblingsstädte? New York – Die Stadt hat mich früh geprägt und ich habe dort viel Gutes erlebt. 17. in welcher Stadt fühlst du Dich zuhause? München 18. In welcher Stadt lebst du und was liebst du an Ihr so sehr? Köln – ich mag an Köln, dass es einfach ist – die Menschen sind unkompliziert und man knüpft schnell Kontakte, also wenn man das möchte. 19. Warum hast du Dich gerade für diese Stadt entschieden? War mehr eine Job bedingte Entscheidung. 20. Wenn Du deine Stadt mit Musik vergleichen würdest, welche Art von Musik würde deine Stadt am besten beschreiben? Köln würde wohl eine Mischung aus trashiger und entspannter Musik am besten beschreiben 21. Welche Musik hörst du gerade jetzt? Travis Scott 22. Dein LIFESTYLE in fünf Worten? Be fast or be food! 23. Was wäre ein perfekter Tag für Dich? So viele verschiedene perfekte Tage – aber aktuell wohl entspannt aufwachen – mit meinem Girl frühstücken – an den See/Strand mit Freunden Abendessen/kochen – Drinks im Biergarten oder an einem Sommerabend draußen vor der Lieblingsbar. 24. Wie wichtig sind Essen und der Geschmack von etwas neuem für Dich? Essen ist sehr wichtig – in Bayern sagt man beim Essen kommen die ‚Leut zam‘! 25. Nenn mir fünf Deiner Lieblings-Restaurants. Sie können überall in der Welt verteilt sein. Borchard in Berlin ( bestes Schnitzel) Teresa Grill München ( sehr gutes Steak) Hawksmoore London ( Surf & Turf ) In New York muss ich sagen gibt es so viel – aber ich freue mich immer auf Shake Shack Zuhause in Nürnberg gehe ich am liebsten zu meinem Onkel – Wilsos Kostbarkeiten – er macht einfach die beste Pizza. 26. Was ist deine Lebensphilosophie? Ich habe kein Zitat nach dem ich lebe, aber ich glaube daran, dass man alles erreichen kann wenn man hart genug dafür arbeitet 27. Was sind Deine Zukunftspläne? Familie und es etwas ruhiger angehen lassen. 28. Wenn Du eine Sache in der Welt verändern könntest- was wäre das? Super schwierig, aber grundsätzlich allen Menschen die gleiche Chance im Leben geben.

Vielen Dank für Deine Zeit Aljoscha, und hoffentlich bis bald, Adrian Bejan #lesstalktravelmore

A NEVERENDING JOURNEY