Hoher Norden: SYLT

June 25, 2015

Moin Moin... setz die Segel, mach die Leinen los..., in diesem Fall eher schnapp Dir dein Autoschlüssel und setz dich ins Auto. Es geht in den Hohen Norden, nach Sylt. 


Ich entschied mich an diesem Tag nicht durch Dänemark zu fahren, sondern mit dem Autozug von Niebüll nach Westerland. (Bitte beachtet vorher die Abfahrtzeiten sonst steht ihr im Nirgendwo.)

Mit dem Zug ist es echt entspannt, man sitzt gemütlich in seinem eigenen Auto, kein müffelndes Zugabteil, kein unsymphatischer Sitznachbar und man kann in Ruhe ein Buch lesen, Musik hören oder einfach nur aus dem Fenster schauen und die schöne Landschaft genießen. Nach einer kurzen Fahrt mit dem Zug ist man dann auch gleich auf Sylt. 

 

 

Die Insel lässt sich mit dem Fahrrad super erkunden, spazierend oder mit dem Auto. Die Dünen laden zum entspannen ein und die flache Landschaft ist einfach traumhaft. Man sollte immer gewappnet sein vor Wind und Wetter, in meinem Fall hatte ich sehr viel Glück und die Sonne hat gelacht, für dieses Jahr das erste Mal.

 

 

 

Na klar, dass ich bei diesem tollen Wetter die Aussicht nicht verpassen wollte und es mir schön gemütlich gemacht habe - am Strand bei meiner Lieblingsbude 'Fisch Matthiesen' in Hörnum.

Die Fischbude ist mein persönlicher Geheimtipp. Lecker seit über 30 Jahren! 

Belegte Brötchen mit frischem Fisch (Sylter Kliffkante o. Sylter Knacker), ein kühles Flensburger dazu und als Nachspeise gibt es ein süßes Kaubonbon was Kindheitserinnerungen weckt. Guten Appetit!

 

 

Ein toller Tag um in den ewigen Sanddünen Sylts die Seele baumeln zu lassen! Ich komme wieder...

 

Adrian

 

 

 

 

 

 

Please reload

A NEVERENDING JOURNEY