TURKEY: Istanbul - They call it chaos, we call it home

May 14, 2015

Es ist immer noch kalt in München und wir wollen endlich ein paar Sonnenstrahlen abbekommen und wieder was erleben. Wir haben Mai...

Die Flüge sind schnell gebucht, die Rucksäcke gepackt und es kann los gehen in eine der spannendsten Metropolen zwischen Orient und Oxident... ISTANBUL wir kommen!

 

Kaum sind wir in unserem hübschen Boutique Hotel 'The Haze' im hippen Viertel Karakoy angekommen, ziehen wir los und starten unsere erste Tour. Es ist Wahnsinn wie viele Eindrücke dich in kürzester Zeit mitreißen lassen und in den Sog der Stadt ziehen. Irre wie viele Menschen, was für schöne Gesichter und erst die Architektur. Wir sind jetzt schon total begeistert.

Die klassischen Besichtigungen von der Hagia Sophia, Blue Mosque, Yerebatan Zisterne Museum, Spice Bazaar, Grant Bazaar, Galata Tower, Galata Brige usw. sind ein absolutes MUSS. Auch die Bosphorus Tour mit dem Boot ist ein bequemer Ausgleich zum bergigen Istanbul. (Liebe Frauen & Mädls nehmt bequeme Schuhe mit!)

 

 

 

 

Als wir durch das Viertel um den Galata Tower spaziert sind haben wir das kleine, sehr schöne Restaurant 9 Ece Aksoy entdeckt. 9 Ece Aksoy bietet eine grandiose Küche mit fantastischer Atmosphäre an. Köstlichkeiten die man sich nicht entgehen lassen sollte und ein echter Insider Tipp. Hier findet man den Istanbuler der Kunst- und Modeszene.

 

 

 

In den Gassen findet man kleine Deisgnerstores, nette Cafés, kulinarische Märkte und auch traditionelle Folklore, wie Keramik und Stoffe. Eine wunderbare Auswahl für jeden der noch ein schönes Mitbringsel für seine Lieben daheim sucht. Nach einem langen Tag voller Entdeckungen, sind wir kurz vor Sonnenuntergang auf den Galata Tower und haben einen grandiosen Blick über das weite Istanbul auf uns einwirken lassen. Nehmt euch diesen Moment und lasst euch nicht von der langen Schlange abschrecken, Ihr werdet mit der Aussicht belohnt!

 

 

 

 

Am Abend haben wir im Kat 5 zum Dinner einen weiteren Ausblick über die Stadt bei Nacht gehabt. Es ist nicht leicht zu finden. Direkt in einem Wohnhaus mit altem Treppenhaus im 5. Stock. Unbedingt vorher reservieren, da das Istanbuler Nachtleben wie in den meisten Metropolen overbooked ist. Das Essen war ein richtiger Gaumenschmauss mit viel Wein.

 

 

 

Am nächsten Tag sind wir weiter durch das kleine Szene Viertel unterhalb der Kemeralt Cd spaziert. Zufällig sind wir in einer Hintergasse auf einen Designerbazaar mit jungen Istanbuler Designern gestoßen und konnten uns gar nicht mehr bremsen vor lauter Kaufrausch :) Ein Stückchen weiter sind wir zum Lunch in das maritim gehaltene Restaurant Naif essen gegangen. Tolles Interior! Die Teller an der Wand ziehen sich als Gesamtkonzept durch die ganzen Räume. Am späten Nachmittag haben wir uns als kurze Verschnaufspause einen sehr guten Kaffee im Karabatak gegönnt. Hier kann man wunderbar draußen sitzen und das für Istanbul bekannte Treiben sehen.

 

 

 

 

Am Abend sind wir in der Unter Bar auf eine Party, die mehr draußen auf der Strasse voller Leute statt gefunden hat Fast schon wie ein Straßenfest. Super Drinks, gute Musik, coole Leute.

 

 

Im Ortaköy Viertel gibt es einen der vielen Straßenmärkte. Doch ist hier, Kumpir, eine ganz besondere Leckerei zu finden. Eine gekochte Kartoffel die man sich mit allem nur Erdenklichen füllen lassen kann.

Kumpir nimmt man auf die Hand uns setzt sich ein Stückchen weiter ans Wasser an die Ortaköy Moschee und lässt die Sonnenstrahlen aufs Gesicht scheinen.

 

 

Was man auf keinen Fall in Istanbul verpassen sollte ist ein Gang in ein traditionelles Hamam. Hier gibt es verschiedene Angebote und ein paar wenige für Mann und Frau. Wir haben uns für das Familien geführte Historical Vezneciler Hamam entschieden. Das Unscheinbare Haus, eröffnet sich im Inneren zu einer waren Entdeckung. Das Hamam das seit mehr als 500 Jahren betrieben wird ist einzigartig für sein heilendes Wasser. Bekannte türkische Persönlichkeiten gehen hier regelmäßig ein und aus. Für uns war es ein erholsames und sehr reinigendes Erlebnis.

Das ist ein kleiner Einblick unseres tollen Städtetripps und es gibt noch so viel weiteres zu berichten...

Wir können diese Stadt nur weiter Empfehlen und lasst euch neben den Sehenswürdigkeiten von den kleinen Gassen mit den unheimlich gastfreundlichen Türken und seinen Schönheiten inspirieren. Es lohnt sich neben den Reiseführer-Wegen auch mal abzudrifften... Merhaba!

 

Lydia & Adrian

 

 

Naif - Mumhane Cad. No:52, Beyoğlu/İstanbul, Türkei

Karabatak - Kara Ali Kaptan Sok. No:7, Beyoğlu/Istanbul

Unter Bar - Karaali Kaptan Sk. No:4,34000 İstanbul,Türkei

5 Kat - Soğancı Sk. Cihangir Palas Apartman No:3,34427 Cihangir / Beyoğlu/İstanbul

9 Ece Aksoy, Asmalı Mescit, Oteller Sk. No:9, 34437Beyoğlu/İstanbul (Best Meze!)

Historical Vezneciler Hamam - Süleymaniye, 34116 Fatih/İstanbul

Kumpir Streetfood, Ortaköy, Mecidiye Mahallesi, 34347 Beşiktaş/İstanbul

 

 

  

 

 

 

 

 

 

Please reload

A NEVERENDING JOURNEY